Hoher Besuch in Frankfurt
Prinzen geben sich die Klinke in die Hand

Sowohl die Holländer als auch die Engländer können sich bei ihren WM-Spielen in Frankfurt auf Unterstützung ihrer Königshäuser freuen.

HB FRANKFURT/MAIN. Prinz William wird am 10. Juni zum WM-Spiel England-Paraguay nach Frankfurt kommen. Der Sprecher der hessischen Landesregierung, Dirk Metz, bestätigte einen entsprechenden Bericht der "Bild"-Zeitung. Ob der 23-jährige Thronfolger von seiner Freundin Kate Middleton begleitet wird, steht nach seinen Angaben noch nicht fest. Zum Spiel Niederlande-Argentinien werden am 21. Juni der niederländische Kronprinz Willem-Alexander und seine Frau Maxima in der Frankfurter Commerzbank-Arena erwartet.

Prinz William komme als Präsident der britischen Fußballvereinigung, hieß es. Dieses Amt übernehme er im Mai von seinem Onkel Prinz Andrew.

Den Gästen seien auch Besuchsprogramme rund um die Spiele angeboten worden, sagte Metz. Ob diese stattfinden, sei noch offen. Ministerpräsident Roland Koch hatte gleich nach Auslosung der WM-Spiele die Repräsentanten der jeweiligen Staaten eingeladen. Er sehe darin eine einmalige Chance, das Land Hessen in aller Welt darzustellen, erklärte der Sprecher. "Wir sind sehr glücklich darüber, dass Prinz William und Prinz Willem-Alexander und Maxima kommen."

Metz sagte, jetzt hoffe man darauf, dass weitere höchstrangige Repräsentanten zur WM kämen, insbesondere von Südkorea, dessen Mannschaft am 13. Juni in Frankfurt gegen Togo spielt. Das Rhein-Main-Gebiet sei die größte koreanische Gemeinde Europas. Weitere WM-Termine in Frankfurt sind der 17. Juni, wenn Portugal und Iran aufeinander treffen, und der 1. Juli mit dem Viertelfinale.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%