Lukratives Zubrot
WM-Titel für DFB-Kicker 300 000 Euro wert

Mit Beginn der K.o.-Runde bei der WM spielen die deutschen Nationalspieler um lukrative Prämien. Bei einem Viertelfinal-Einzug bekommt jeder der 23 Spieler 50 000 Euro, für den Titelgewinn winken sogar 300 000 Euro.

Ein lukratives Zubrot können sich die deutschen Nationalspieler mit Beginn der K.o.-Runde bei der WM verdienen. Bei einem Sieg gegen Schweden am Samstag in München und dem Einzug ins Viertelfinale überweist der Deutsche Fußball-Bund (DFB) jedem der 23 Akteure 50 000 Euro. Bei einem Ausscheiden im Achtelfinale würden die Spieler leer ausgehen. Erstmals gab es für das Erreichen der Runde der letzten 16 keine Prämie. 100 000 Euro hat der Spielerrat um Kapitän Michael Ballack für den Einzug ins Halbfinale ausgehandelt, 150 000 Euro für das Erreichen des Endspiels. Für den vierten Titelgewinn wären 300 000 Euro pro Spieler fällig.

1954 gab es 1 250 Euro plus ein TV-Gerät

Dies ist mit Abstand die höchste Summe der DFB-Historie. Zum Vergleich: Die Helden von Bern erhielten für den WM-Titel 1954 umgerechnet 1 250 Euro plus ein Fernsehgerät. 1974 gab es für Franz Beckenbauer 30 000 Euro plus ein Käfer Cabrio. 1990 waren 65 000 Euro ausgelobt. Vor vier Jahren hätte das DFB-Team für einen Erfolg in Südkorea und Japan 92 000 Euro erhalten. Ballack und Co. hatten sich bereits im März 2005 mit dem DFB-Präsidium auf die Rekordsumme geeinigt, um Ruhe für die WM zu haben. Bundestrainer Klinsmann hält die Prämie für "absolut berechtigt": "Die Nationalmannschaft ist der größte Geldgeber des DFB, da sollen alle Spieler ihren Teil abhaben."

Klinsmann selbst soll bereits im Zuge seiner Vertragsverhandlungen im Sommer 2004 eine Million Euro für den WM-Titel ausgehandelt haben. Der DFB bestätigte nur, dass es Sonder-Vereinbarungen gebe. Ansonsten seien die Berechnungen für die WM-Prämien für 23 Spieler plus Trainer ausgelegt. Rund elf Mill. Euro inklusive Prämien, Reise- und Hotelkosten sowie Honorare kostet den DFB das Unternehmen WM 2006. Abgesehen von den möglichen WM-Prämien partizipieren die Spieler an den Werbeeinnahmen des Verbandes. Für das Jahr 2006 sollen 5,15 Mill. Euro nach Anzahl der Einsätze verteilt werden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%