Neue Münchener Fußball-Arena kämpft mit Macken
Rasen kaputt, Fans nass, Beton verrutscht

Ein Spielfeld wie ein Kartoffelacker, durchnässte Fans auf den Tribünen und ein Sicherheitsalarm wegen verrutschter Betonplatten - die Münchner Allianz Arena versprüht knapp drei Monate vor dem Eröffnungsspiel der Fußball-Weltmeisterschaft noch keinen Glanz. Stattdessen häufen sich die Probleme im 341-Millionen-Euro-Bau.

MÜNCHEN. Das Urteil von Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge, der die Arena für das "beste Stadion der Welt" hält, gilt in diesen Tagen nur bedingt. Selbst der Beton des Stadions, in dem Bayern München und Zweitligist TSV 1860 München seit dieser Saison ihre Heimat haben, hält nicht das, was er verspricht. Zwei tonnenschwere Stützplatten auf der Esplanade des Stadions verschoben sich wegen eines defekten Gleitlagers um zwei Zentimeter.

Messinstrumente lösten Alarm aus, die Betonplatten wurden mit Gerüsten gesichert. Gefahr für die Fans habe nicht bestanden, versichert der Geschäftsführer der Stadion GmbH, Peter Kerspe. Die Ursache für den Defekt ist unklar. Gründe könnten die Schneelast auf dem Arena-Dach und Erschütterungen durch Räumfahrzeuge sein. "Das ist überhaupt nichts Bedenkliches. Wir lassen das untersuchen und beheben es, sobald es die Witterung zulässt", sagt Kerspe.



WM-BÖRSE



Handeln sie die Titelchancen der Teilnehmerländer: Kaufen Sie die Papiere ihres persönlichen WM-Favoriten, setzen Sie auf den weiteren Finalrunden-Verlauf und machen Sie mit dem Vorrunden-Aus der Verlierer Gewinne - Mitspieler können attraktive Preise gewinnen!



 www.handelsblatt.com/wmboerse



Doch damit sind die Arena-Betreiber längst nicht aller Sorgen ledig. So sorgt der miserable Zustand des Rasens seit Wochen für Diskussionen. Zuletzt erinnerte die Spielfläche eher an einen matschigen Hinterhof-Bolzplatz als an ein WM-taugliches Grün.

Seite 1:

Rasen kaputt, Fans nass, Beton verrutscht

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%