„Nichts Ernstes“
Entwarnung bei Ecuadors Tenorio und Hurtado

Trainer Luis Fernando Suarez gab nach dem 2:0-Auftaktsieg der Nationalmannschaft Ecuadors gegen Polen Entwarnung. Die ausgewechselten Carlos Tenorio und Ivan Hurtado seien nicht ernsthaft verletzt.

Entwarnung bei Ecuador: Die ausgewechselten Carlos Tenorio und Ivan Hurtado seien nicht ernsthaft verletzt, sagte der Kolumbianer. "Tenorio war erschöpft, er hat ja auch einige Trainingseinheiten nicht mitgemacht", sagte Suarez über den Torschützen des 1:0, der sich nach einem Muskelfaserriss in der Wade erst kurz vor dem Spiel fit gemeldet hatte.

Kapitän Hurtado habe während des Spiels zweimal über Krämpfe geklagt. "Es ist nichts Ernstes", sagte Ecuadors Coach. Suarez geht davon aus, dass beide im zweiten Gruppenspiel am kommenden Donnerstag in Hamburg gegen Costa Rica wieder mitwirken können.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%