Fußball
Osnabrück protestiert gegen Niederlage in Essen

Nach der 1:2-Niederlage bei Rot-Weiss Essen hat Regionalligist VfL Osnabrück Einspruch gegen die Spielwertung beim DFB eingelegt. Schiedsrichter Thomas Metzen hatte vier Platzverweise gegen den VfL ausgesprochen.

Die vier Platzverweise gegen den VfL Osnabrück in der Partie der Regionalliga Nord bei Rot-Weiss Essen haben ein Nachspiel. Die am zwölften Spieltag mit 1:2 unterlegenen Osnabrücker legten beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) Einspruch gegen die Spielwertung ein. Die entsprechenden Unterlagen wurden durch den mit dem Fall beauftragten Fachanwalt für Sportrecht, Horst Kletke aus Frankfurt, binnen der vorgeschriebenen Frist von 48 Stunden eingereicht.

Schiedsrichter Thomas Metzen (Erfstadt-Liblar) hatte in Essen vier Osnabrücker Akteure des Feldes verwiesen. Nach Aussage von VfL-Spieler Björn Joppe soll Metzen während des Spiels gesagt haben: "Ihr gewinnt hier sowieso nicht."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%