Podolski: „Noch zwei Spiele“
Jetzt will Deutschland alles

Bei der nächtlichen Rückkehr ins Stammquartier nach Ascona hatten die deutschen Fußball-Nationalspieler das nächste Ziel längst ins Visier genommen. "Der Akku ist noch nicht leer. Noch zwei Spiele, dann sind wir an unserem Ziel", erklärte Lukas Podolski kurz nach dem 3:2-Viertelfinal-Sieg bei der Euro 2008. "Ich denke, da wird sich jeder noch einmal richtig reinhängen."

HB ASCONA. Gegen Portugal als einem der Turnier-Topfavoriten hatte sich das Team von Bundestrainer Joachim Löw nach einer durchwachsenen Vorrunde erstmals in Titel-Form präsentiert. "Es hat zum richtigen Zeitpunkt geklappt, Deutschland hat gezeigt, dass es eine Turniermannschaft ist", bemerkte Assistenztrainer Hansi Flick, der den von der UEFA gesperrten Löw auf der Bank vertreten hatte. In überragender Verfassung hatte sich der Torschütze und zweifache Vorlagengeber Bastian Schweinsteiger präsentiert, der beim 1:0 zuvor gegen Österreich noch gesperrt gewesen war. "Er hat das zurückbezahlt, was er versprochen hat, dass er ein großes Spiel macht", sagte Flick.

Nach der kräfteraubenden Partie gegen die Portugiesen hat das Team um Kapitän Michael Ballack nun aber erst ein paar Tage Zeit zur Regeneration. Erst am kommenden Mittwoch muss Deutschland wieder in Basel im Halbfinale gegen den Sieger der Partie Kroatien gegen Türkei ran, der heute (Freitag/20.45 Uhr) ermittelt wird.

Nicht nur sportlich stellte sich der Erfolg ein. 100 000 Euro Prämie hat jeder der 23 deutschen Spieler schon mit dem Einzug in die Runde der letzten vier Teams sicher. Der EM-Titel wäre sogar 250 000 Euro pro Mann wert.

"Wir brauchen uns nicht zu verstecken, aber wir brauchen auch nicht zu denken, dass wir die Besten sind", erklärte Kapitän Ballack nach dem von Schweinsteiger, Miroslav Klose und ihm selbst herausgeschossenen 3:2 gegen Portugal. Als nächsten Gegner auf dem Weg ins Endspiel am 29. Juni in Wien wünscht sich Ballack die Kroaten, gegen die das DFB-Team in der Vorrunde mit 1:2 verloren hatte. "Wir haben da noch eine Rechnung offen und sind da natürlich besonders motiviert", betonte der 31-Jährige.

Die Zuversicht im deutschen Lager ist nach der überzeugenden Leistung gegen die Südeuropäer jedenfalls stark gewachsen: "Wir sind in der Lage, ins Finale zu kommen", erklärte Ballack.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%