Premium Red-Bull-Macher Oliver Mintzlaff Wie der RB-Boss Geld verdient und bei Fans punktet

Die von Red Bull finanzierte Elf war die Überraschung der letzten Saison – und spielt nun sogar Champions League. Dennoch sind die roten Bullen so unbeliebt wie wenige andere Klubs. Kann ihr Manager das Image drehen?
Ganz schnell nach ganz oben. Quelle: dpa
Oliver Mintzlaff mit RB-Trainer Ralph Hasenhüttl

Ganz schnell nach ganz oben.

(Foto: dpa)

LeipzigWenn Oliver Mintzlaff spricht, klingt er manchmal wie der Manager einer beliebigen Industrie: „Wir wollen schnell, aber Schritt für Schritt wachsen“, sagt der Geschäftsführer des Fußball-Bundesligisten RB Leipzig dann zum Beispiel. Es sind Worte, wie sie viele Fußballfans nicht hören wollen von den Chefs der Vereine. Weil sie offenbaren, dass es in ihrem Sport nicht nur um Leidenschaft und Tore geht. Sondern auch um Geld, um ausverkaufte Stadien, um steigende Umsätze.

 

Mehr zu: Red-Bull-Macher Oliver Mintzlaff - Wie der RB-Boss Geld verdient und bei Fans punktet

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%