Regierung fordert neuen Trainer
Polens Trainer Janas kurz vor Rausschmiss

Nach dem Vorrunden-Aus steht der polnische Nationaltrainer Pawel Janas offenbar kurz vor dem Rauswurf. Den Forderungen der Regierung müsse man nachkommen, wie Verbands-Präsident Michal Listkiewicz am Montag erklärte.

Die polnische Nationalmannschaft hat sich bei der Weltmeisterschaft bereits nach der Vorrunde verabschiedet, nun muss Trainer Pawel Janas womöglich die Konsequenzen tragen. Der Übungsleiter steht kurz vor der Entlassung. Verbands-Präsident Michal Listkiewicz erklärte am Montag, dass man sich der Forderung der Regierung nach Konsequenzen beugen werde.

"Ich habe grundsätzlich zugestimmt, dass wir im Bereich der Trainer Änderungen durchführen müssen. Im Endeffekt muss sich der Trainerstab an den Ergebnissen messen lassen. Und die waren nicht so, wie wir uns das erhofft hatten."

Entscheidung am 14. Juli

Mit einer endgültigen Entscheidung werde man bis zum 14. Juli warten. Bis zu diesem Datum muss Janas eine Analyse beim Verband einreichen. Danach werde man aber zügig Entscheidungen treffen, versprach Listkiewicz: "Welche Änderungen auch immer kommen, sie müssen schnell kommen. Wir haben vor Beginn der Qualifikation für die Europameisterschaft nur ein Freundschaftsspiel. Und wer auch immer dann Trainer ist, er muss die Zeit haben, die Mannschaft vorzubereiten."

Die mit hohen Erwartungen in die WM gestarteten Polen hatten nach Niederlagen gegen Ecuador (0:2) und Deutschland (0:1) schon vor dem abschließenden Sieg gegen Costa Rica (2:1) keine Chance mehr auf die Qualifikation fürs Achtelfinale.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%