Schritt in Richtung Schuldenabbau
Kapitalerhöhung bringt BVB 29 Millionen Euro

Der Schuldenabbau wird bei Borussia Dortmund weiter vorangetrieben. Der börsennotierte Klub hat seine geplante Kapitalerhöhung umgesetzt und alle 14,6 Mill. Aktien der Kommanditgesellschaft Gmbh und Co. Kgaa zu einem neuen Bezugspreis von zwei Euro platziert. Dadurch erzielen die Westfalen einen Erlös von 29 Mill. Euro.

Dabei erfolgten für insgesamt 3,1 Mill. der Aktien Zeichnungen durch Kommanditaktionäre der Gesellschaft. Die weiteren insgesamt 11,5 Mill. Aktien haben sechs Anleger bzw. strategische Investoren übernommen. Die Kapitalerhöhung wird in den nächsten Tagen technisch abgewickelt und bedarf noch der Eintragung ins Handelsregister.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%