Star des FC Barcelona
Niederländer van Bommel bricht Training ab

Mit dem Fernglas haben niederländische Journalisten einen Blick auf das Geheimtraining ihres Nationalteams geworfen. Gesehen haben sie, dass Mark van Bommel das Training abbrechen musste.

So geheim war das Geheimtraining der niederländischen Nationalelf dann doch nicht. Medienvertretern gelang es, die Übungseinheit aus dem Wald per Fernglas mitzuverfolgen. Mitansehen konnten sie, dass Wesley Snijder an seinem 22. Geburtstag wieder ins Mannschaftstraining zurückgekehrt ist. Der Mittelfeldspieler von Ajax Amsterdam absolvierte am Freitag nach überstandener Knöchelprellung die komplette Übungseinheit.

Mark van Bommel bricht Training ab

Dafür bereitet nun offenbar Mark van Bommel Sorgen. Der Mittelfeldspieler vom Champions-League-Sieger FC Barcelona musste minutenlang mit Eis behandelt werden und das Training anschließend abbrechen. Eine Stellungnahme des niederländischen Verbandes über die Verletzung von van Bommel gab es bislang noch nicht. Fraglich ist weiter der Einsatz von Phillip Cocu (Oberschenkelprobleme), der erneut nicht am Training teilnahm.

Nichts desto trotz setzt Marco van Basten auf seinen bisherigen Kader und wird nicht auf seine beide Standby-Spieler Nigel de Jong vom Hamburger SV sowie Stijn Schaars von AZ Alkmaar zurückgreifen. Diese Entscheidung gab der Bondscoach am Freitag bekannt.

Keine Geheimniskrämerei wird die Elf in der nächsten Woche betreiben - ganz im Gegenteil. Das Team von Bondscoach Marco van Basten wird am kommenden Dienstag erneut ein öffentliches Training bestreiten. "Wir waren sehr froh über die hervorragende Atmosphäre am vergangenen Donnerstag. So viele deutsche und holländische Fans friedlich beieinander, das war toll", meinte van Basten. Bei der ersten öffentlichen Übungseinheit von "Oranje" waren 13 000 Fans ins Stadion des Zweitligisten SC Freiburg gepilgert. Die Niederländer greifen am Sonntag gegen Serbien-Montenegro (15.00 Uhr) ins WM-Geschehen ein.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%