Stürmer bangt um Stammplatz
Lebensmittelvergiftung legt Smolarek lahm

Eine Lebensmittelvergiftung hat Stürmer Ebi Smolarek von WM-Teilnehmer Polen außer Gefecht gesetzt. Nach seinem Dreierpack beim 10:0-Sieg über den FC St. Gallen hofft der 24-Jährige jedoch weiter auf einen Stammplatz.

Deutschlands WM-Gegner Polen muss in den nächsten Tagen auf Ebi Smolarek verzichten. Eine Lebensmittelvergiftung setzt den Stürmer zurzeit außer Gefecht. "Es sieht so aus, als hätte Smolarek am Sonntag etwas Falsches gegessen. Wir hoffen aber, dass es die kommenden Tage besser wird", sagte Polens Teamsprecher Michal Olszanski.

Der Stürmer von Bundesligist Borussia Dortmund hatte am Sonntag beim 10:0-Kantersieg der Polen gegen den Schweizer Super-League-Klub FC St. Gallen mit drei Treffern seine Stammplatzambitionen untermauert. Trotz der Lebensmittelvergiftung darf sich Smolarek deshalb weiter Hoffnung auf einen Einsatz im ersten Spiel der Polen gegen Ecuador am 9. Juni machen.

"Ich werde meine erste Elf für das Spiel gegen Ecuador aber erst nach dem Test gegen Kroatien bekannt geben", sagte Polens Nationalcoach Pawel Janas.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%