Fußball
Uefa bittet Steaua Bukarest zur Kasse

Das Fehlverhalten seiner Fans muss Steaua Bukarest teuer bezahlen. Für rassistische Schmährufe der Anhänger im Champions-League-Qualifikationsspiel gegen den FC Shelbourne muss der Klub 16 500 Euro Strafe zahlen.

Mit ihrem Fehlverhalten haben die Fans von Steaua Bukarest ihrem Verein keinen Gefallen getan. Für rassistische Äußerungen seiner Anhänger muss der rumänische Meister teuer bezahlen. Wegen der verbalen Ausfälle in der zweiten Runde der Qualifikation für die Champions League gegen den irischen Vertreter FC Shelbourne verurteilte die Europäische Fußball-Union (Uefa) den Europacupsieger von 1986 zu einer Geldstrafe in Höhe von 16 500 Euro. Die Steaua-Fans hatten die dunkelhäutigen Shelbourne-Akteure Curtis Fleming und Joseph Ndo beleidigt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%