Umstrittene Entscheidung
Nachnominierung von Petkovic-Sohn sorgt für Unruhe

Trainer Ilija Petkovic von WM-Teilnehmer Serbien und Montenegro ist nach der Nominierung von Sohn Dusan in die Kritik geraten. "Eine Blamage und Schande", titelte die Belgrader Zeitung Blic zu der Berufung des Filius.

Bei WM-Teilnehmer Serbien und Montenegro hängt der Haussegen derzeit gewaltig schief. Grund ist die umstrittene Nachnominierung des Akteurs Dusan Petkovic, Sohn von Nationaltrainer Ilija Petkovic. "Eine Blamage und Schande! Was für ein Eigentor von Petkovic", kommentierte die Belgrader Zeitung Blic die Berufung des Defensivspezialisten von OFK Belgrad anstelle des verletzten Stürmers Mirko Vucinic. Auch auf der Internet-Homepage des bekannten Radio-Senders B92 prasselte nach der Nominierung des früheren Bundesliga-Profis in Hunderten von Foren-Einträgen Beschimpfungen auf den Coach ein.

Letztes Länderspiel von Petkovic junior im August 2004

Die Verwunderung über die Nominierung von Petkovic junior für das WM-Turnier, wo die Serben in der Vorrunde auf die Niederlande, die Elfenbeinküste und Argentinien treffen, ist mit Blick auf die vergangenen Jahre nachvollziehbar. Sein zwölftes und bislang letztes Länderspiel absolvierte der ehemalige Spieler des VfL Wolfsburg und 1. FC Nürnberg im August 2004, in der Qualifikation für die WM-Endrunde in Deutschland dagegen kam der Trainer-Sohn nicht zum Einsatz.

Manche Kritiker verweisen außerdem auf eine besondere Beziehung zwischen den Petkovics und Deutschland. Denn der Filius wurde am 13. Juni 1974 exakt am Tag des Eröffnungsspiels der WM in Deutschland zwischen dem damaligen Titelverteidiger Brasilien und dem ehemaligen Jugoslawen mit Ilija Petkovic geboren.

Die vor dem Match per Telegramm im Lager des Balkan-Teams eingegangene Nachricht über den Familienzuwachs hatte Petkovic zunächst lediglich für einen Motivations-Trick seiner Teamleitung gehalten, da die Niederkunft seiner Frau erst später erwartet worden war.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%