Verkrampfte erste Halbzeit
„Prinz Poldis“ große Show

Mit einem überragenden Lukas Podolski hat sich die deutsche Fußball-Nationalmannschaft für das peinliche 0:2 in der Slowakei rehabiliert. Der Stürmer vom 1. FC Köln schoss beim 4:2 (1:1)-Sieg gegen Südafrika drei Tore selbst, bereitete den ersten Länderspieltreffer durch Tim Borowski vor und bescherte der jungen Elf von Bundestrainer Jürgen Klinsmann fast im Alleingang den ersten Sieg in der WM-Saison.

HB BREMEN. Der erstmals in dieser Saison von Beginn an spielende Kölner war die überragende Figur im deutschen Team, das in der Offensive an alte Zeiten erinnerte, jedoch in der Defensive noch keine Fortschritte nachwies. Vor 28 100 Zuschauern im Weserstadion traf außer „Prinz Poldi“ (12./48./55.) noch der Bremer Tim Borowski (47.) zu seinem ersten Länderspiel-Tor. Shaun Bartlett (26./Foulelfmeter) und Benedict McCarthy (49.) bestraften Nachlässigkeiten der deutschen Abwehr erneut mit zwei Gegentoren.

Das erste Heimspiel seit dem Confederations Cup brachte nach verkrampfter erster Halbzeit mit vielen Unsicherheiten die erhoffte Rückkehr des Spaßfußballs mit Toren fast im Minutentakt. Das war vor allem...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%