Vor Auftaktspiel am Donnerstag
Ungewohnte Betriebstemperatur

Die Mannschaften von Mexiko und Japan müssen sich nach ihrer Ankunft in Deutschland zunächst einmal akklimatiseren. Jedes Teams tut das auf seine Art.

HB HANNOVER/GÖTTINGEN. Vom Flugzeug und Bus direkt auf den Trainingsplatz - nach diesem Motto begann für Mexiko und Japan der Confederations Cup in Deutschland. Die Mexikaner absolvierten noch am Samstagabend direkt nach der Ankunft in ihrem Quartier in Göttingen ein Aufwärmtraining. Für die Japaner standen am Sonntagmorgen die ersten Übungseinheiten auf der Mehrzweckanlage in Hannover auf dem Programm. Beide Teams stehen sich bei der Generalprobe für die Fußball-WM 2006 am Donnerstag (1800 Uhr) in Hannover gegenüber.

"Meine Spieler müssen sich erst an die Temperaturen gewöhnen", sagte Mexikos Nationaltrainer Ricardo La Volpe. Während sich der gebürtige Argentinier bei elf Grad an Kaffee und Zigaretten erwärmte, drehten die Profis einige Runden im Göttinger Jahnstadion und hielten sich mit Gymnastik-Übungen warm. Trotz der späten Stunde waren 400 "Kiebitze" erschienen, darunter zahlreiche mexikanische Landsleute.

Das für Montag angesetze Testspiel der Mittelamerikaner gegen eine Auswahl der Uni Göttingen/SC Weende findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Die FIFA erlaubt aus Sicherheitsgründen keine Zuschauer.

In Hannover warteten die Fans der japanischen Nationalmannschaft vergeblich auf Naohiro Takahara. Der Stürmerstar des Hamburger SV laboriert weiterhin an den Folgen eines Muskelfaserrisses und fällt ebenso wie Mittelfeldspieler Shinji Ono von Feyenoord Rotterdam (Ermüdungsbruch im Fuß) für den Confederations Cup aus.

Japans brasilianischer Trainer Zico freute sich über die kurzen Wege in der niedersächsischen Landeshauptstadt. Das bereits für die WM 2006 qualifizierte Team des Asienmeisters logiert in einem Hotel direkt am Maschsee. Die Spieler können das Trainingsgelände und das WM-Stadion zu Fuß innerhalb von fünf Minuten erreichen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%