Wechselgerüchte
Kimmich möchte bei Bayern bleiben, wenn...

Wenn er spielt, bleibt er: Joshua Kimmich hat sich klar gegen in den Medien aufkommende Wechselgerüchte ausgesprochen. Das Hintertürchen, bei mangelnder Einsatzzeit doch auf einen Transfer zu drängen, bleibt offen.
  • 0

Fußball-Nationalspieler Joshua Kimmich hat sich zum FC Bayern München bekannt und deutlich auf Berichte über angebliche Wechselwünsche reagiert. „Fakt ist, dass ich Bayern nicht verlassen möchte“, sagte der Defensivprofi am Mittwoch in München. Tags zuvor hatten zwei Stuttgarter Zeitungen gemeldet, dass der 22-Jährige im Sommer vom Rekordmeister zu einem anderen Verein wechseln werde.

Bayerns Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge bezeichnete die Spekulation am Mittwoch erneut als „ungeheuerliche Falschmeldung“. Laut Rummenigge sind rechtliche Schritte gegen die Blätter eingeleitet. Die Laufzeit von Kimmichs Vertrag sei bekannt, sagte Rummenigge mit Blick auf das bis 2020 datierte Arbeitspapier. „Ich bin überzeugt, dass das nicht das Ende der Fahnenstange ist. Ich kann mir vorstellen, dass er noch Jahre beim FC Bayern verbringen wird.“

Kimmich sagte dazu bei einem Sponsorentermin des Bierbrauers Paulaner: „Es ist nicht nur vorstellbar, sondern auch mein Ziel, länger bei Bayern zu blieben - unter der Prämisse, dass ich spiele.“

Hintergrund des Gerüchts ist, dass der Jungprofi bei Trainer Carlo Ancelotti in dieser Spielzeit meist nur Reservist war. „Mit der Saison bin ich nicht zufrieden“, räumte Kimmich selbst ein und sagte, dass er über seine Situation auch schon mit dem Coach gesprochen haben. Ein Weggang sei nun offenbar vom Tisch. „Ich möchte mich bei Bayern durchsetzen. Ich will wichtig für den Verein werden, wichtig für die Mannschaft. Ich möchte hier zu den Stammspielern gehören.“ Nach dem Karriereende von Kapitän Philipp Lahm ist Kimmich bei den Bayern als Nachfolger für die rechte Abwehrseite vorgesehen.

Kommentare zu " Wechselgerüchte: Kimmich möchte bei Bayern bleiben, wenn..."

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%