Wegen Überfüllung geschlossen
"Public-Viewing-Areas" platzen aus allen Nähten

Die "Public-Viewing-Areas" in Frankfurt platzen aufgrund des WM-Auftaktes der Engländer gegen Paraguay aus allen Nähten. Einige Plätze mussten schon vor Stunden wegen Überfüllung geschlossen werden.

Mehrere "Public-Viewing-Areas" mussten schon Stunden vor dem Anpfiff des WM-Auftaktes der Engländer am Samstag (15.00 Uhr) gegen Paraguay in Frankfurt wegen Überfüllung geschlossen werden. Bei herrlichem Sonnenschein stimmten sich rund 15 000 vorwiegend englische Fans am Ufer des Mains, der zentralsten Fan-Zone, schon gegen 13 Uhr bestens gelaunt auf das Match ein.

Schätzungsweise verfolgten beim "Public Viewing" im Fan-Park am Main, der offiziell für 30 000 Besucher ausgelegt ist, etwa 20. 000 Fans der "Three Lions" den ersten WM-Auftritt ihres Teams - mindestens so viele wie im Stadion selbst.

"Super Alternative"

"Wir hatten von dieser Möglichkeit gewusst, schon bevor wir nach Deutschland...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%