Werbepartner zugleich Hauptsponsor des AC Mailand
Rote Karte für Star-Schiri Collina

Der italienische Fußballverband (FIGC) hat Pierluigi Collina aus dem Verkehr gezogen. Der 45-jährige Top-Referee hat sich offiziellen Angaben zufolge einen Werbevertrag mit einem Autokonzern nicht korrekt vom Schiedsrichter-Verband absegnen lassen. Doch das ist höchstens die halbe Wahrheit.

HB ROM. Der FIGC hat seinen Star-Schiedsrichter vorerst für alle Spiele der Serie A gesperrt. Er dürfe nicht Werbung für den Automobilkonzern Opel machen, der zugleich Trikotsponsor des AC Mailand ist, sagt der Schiedsrichter- Verband (AIA). Collina wird vorgeworfen, für seinen Werbevertrag nicht die schriftliche Genehmigung des AIA eingeholt und die festgelegten zehn Prozent der Einnahme an den Verband abgeführt zu haben.

Dieser Verstoß gegen die Schiedsrichterregeln erscheint jedoch zweitrangig. Collina hat den angeblich mit rund einer Million Euro dotierten Werbevertrag bereits vor zwei Monaten abgeschlossen. Zu einem Zeitpunkt also, als er seine Karriere wegen des Erreichens der Altersgrenze von...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%