Fußball
Werder strotzt vor Selbstbewusstsein

Der Liga-Gipfel kann kommen: Selten war die Bremer Brust vor dem Spiel gegen Branchenführer FC Bayern breiter als diesmal. Dazu haben die Hanseaten auch allen Grund.

BREMEN. Donnerstag ist Medientag bei Werder Bremen. Pünktlich um 12.30 Uhr startet die wöchentliche Prozedur im Pressesaal der Ostkurve, bei der Trainer Thomas Schaaf und Sportdirektor Klaus Allofs rechts und links zur Seite von Mediendirektor Tino Polster auf dem grünen Podium sitzen. Die überschaubare Journalistenschar an den breiten weißen Tischen stellt brav ihre Fragen, die Werders Verantwortliche ebenso artig beantworten, ehe es vier Stockwerke höher in den Logen zum gemeinsamen Mittagessen geht. Wenn Bremen am Vorabend in der Champions League gespielt hat, wird die Runde gerne zur gefälligen Nachschau genutzt, so dass Polster am Ende der Plauderstunde ermahnt, das bevorstehende...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%