WM-Auslosung
Deutschland droht echte Hammergruppe

Die Fußball-Nationalmannschaft gehört bei der Auslosung der WM-Gruppen zum elitären Kreis der acht Top-Teams. Eine ordentliche Portion des traditionellen deutschen Losglücks kann Bundestrainer Joachim Löw bei der Zeremonie am Freitag (18.00 Uhr/MEZ) in Kapstadt aber dennoch gut gebrauchen. Der neue Setzmodus des Weltverbandes Fifa könnte der DFB-Auswahl trotz der vermeintlich kommoden Lage in Topf 1 dicke Brocken bescheren.

HB KAPSTADT. Eine Vorrundengruppe mit Frankreich, Mexiko und der Elfenbeinküste ist ebenso ein Szenario wie frühe Duelle gegen Portugal, die USA und Nigeria. Eine deutlich günstigere Konstellation für das Turnier vom 11. Juni bis 11. Juli 2010 in Südafrika wäre eine gleichfalls mögliche Vorrundengruppe mit Algerien, Neuseeland und Slowenien.

Vize-Weltmeister Frankreich wurde vom WM-Organisationskomitee des Weltverbandes Fifa bei einer Sitzung am Mittwoch in Kapstadt etwas überraschend nur in Topf vier mit den "schwächeren" europäischen WM-Startern platziert. "Wir haben die Fifa-Weltrangliste von Oktober 2009 als Kriterium herangezogen. Es war die fairste Lösung, weil alle Mannschaften die gleiche Anzahl von Spielen bestritten...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%