WM-Organisationskomitee ist zufrieden
OK zieht positives Fazit vom ersten Tag

Nicht nur die Fans, auch das WM-Organisationskomitee (OK) hat der WM-Auftakt zufrieden gestellt. "Das war ein glücklicher Tag für uns, alles ist bestens gelaufen", sagte OK-Sprecher Gerd Graus am Samstag.

An dem Auftakt nach Maß der Weltmeisterschaft hat auch das WM-Organisationskomitee (OK) nichts auszusetzen - ganz im Gegenteil. "Das war ein glücklicher Tag für uns, alles ist bestens gelaufen", sagte OK-Sprecher Gerd Graus einen Tag nach dem 4:2-Sieg der Deutschen gegen Costa Rica sowie der Partie zwischen Polen und Ecuador (0:2).

Die größtenteils friedliche Begeisterung im Stadion, vor allem aber auf den vielen Fanfesten mit Hunderttausenden von Besuchern "haben unsere Erwartungen übertroffen", so Graus.

Auch für den Samstag erwartete das OK einen zweiten Spieltag ohne größere Probleme. Die im Vorfeld des Spiels zwischen England und Paraguay (15 Uhr) in Frankfurt/Main von der Polizei festgenommenen betrunkenen Engländer sind nach Meinung von Graus kein Vorgeschmack auf möglich Randale nach der Partie: "Nach unseren Informationen erwartet uns ein friedliches und fröhliches Spiel."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%