WM-Quartier
Würzburg besteht Ghanas WM-Test mit Bravour

Der Praxis-Test des WM-Quartiers in Würzburg lief für die Nationalmannschaft von Ghana zur vollsten Zufriedenheit. Das Freundschaftsspiel gegen den VfB Stuttgart endete 1:1-Unentschieden und die Unterkunft begeisterte alle Angereisten. Zwei Tage und Nächte verbrachten die West-Afrikaner in ihrem unterfränkischen WM-Domizil, prüften dort auch die Verhältnisse auf ihrem künftigen Trainingsgelände im Kickers-Stadion.

Trainer Ratomir Dujkovic zeigte sich nach der "Ortsbegehung" angetan. "Alles ist perfekt, viel besser als es noch im November war, als ich das erste Mal hier war", sagte der Serbe und blickte schon einmal auf die in fünf Wochen beginnende Weltmeisterschaft voraus: "Wir haben zwar mit Italien, Tschechien und den USA eine sehr schwere Gruppe erwischt, aber mit etwas Glück können wir das Achtelfinale schaffen. Das ist mein Ziel - in Ghana erwarten aber alle das Halbfinale von uns", erzählt Dujkovic mit einem Lächeln im Gesicht.

Anthony Baffoe plant engagiert Ghanas Geschicke

Mancher mag verwundert sein, dass es gerade ein afrikanisches Land ist, dass so früh schon sein WM-Quartier unter die Lupe nimmt. Dahinter steckt aber ein Mann, der vielen Deutschen noch aus seiner aktiven Fußballer-Zeit bekannt sein dürfte: Anthony Baffoe. Der 40-Jährige ist "Direktor für internationale Beziehungen" des WM-Neulings. Hinter dieser hochtrabenden Bezeichnung steckt der Job des Teammanagers, den Baffoe mit Herzblut ausfüllt. "Ich möchte Ghana zurückgeben, was ich als Fußballer von meinem Heimatland bekommen habe", sagt der in Bad Godesberg geborene Diplomatensohn.

Ein afrikanisches Sprichwort besagt: "Ihr Europäer habt die Uhr, wir haben die Zeit." Baffoe besitzt beides und möchte das auch den Nationalspielern einimpfen, damit es nicht wieder so abläuft, wie bei seiner ersten Nominierung für Ghana als Nationalspieler, als er zur vereinbarten Trainingszeit als weit und breit Einziger auf dem Platz stand. "Ich möchte den Spielern nicht die Lebensfreude und den Spaß wegnehmen, im Gegenteil: Ich möchte ihnen nur helfen, alles etwas besser zu strukturieren", beschreibt er seine Ziele

Seite 1:

Würzburg besteht Ghanas WM-Test mit Bravour

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%