24-Stunden-Rennen
Vollgas auf der Nordschleife

Das ehemalige Formel-1-Team Zakspeed Racing gehört bei der 34. Auflage des 24-Stunden-Rennens am Samstag auf der legendären Nürburgring-Nordschleife zu einem halben Dutzend Mannschaften, die um den prestigeträchtigen Gesamtsieg kämpfen. Bei der Hatz zweimal rund um die Uhr könnten gleich zwei Rekorde wackeln.

2001 hatten Zakspeed-Teamdirektor Peter Zakowski und die früheren Formel-1-Piloten Michael Bartels (Plettenberg) und Pedro Lamy (Portugal) bei ihrem Triumph 147 Runden und insgesamt 3727,773 Kilometer in einer Chrysler Viper zurückgelegt - trotz der Werkseinsätze von Audi, BMW und Opel bis heute unerreichte Bestmarken.Zakspeed hatte bereits 1999 mit der zuverlässigen Viper den ersten Gesamtsieg geholt. 2002 folgte dann der dritte Triumph bei dem Langstreckenklassiker in vier Jahren. 2005 fuhr das Eifelteam beim Heimspiel in einer Dodge Viper hinter den beiden Werks-BMW M3 GT3 auf den dritten Platz und stand erneut auf dem Siegerpodest.

„Für mich zählt in diesem Jahr aber nur...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%