Motorsport
Lob für Alonso, Angst um Ferrari

Nach dem "totalen Triumph" (Tuttosport) von Alonso und Renault macht sich die italienische Presse Sorgen um die Zukunft von Michael Schumachers Team. "Die Krise bei Ferrari macht allen Angst", schreibt Il Messaggero.

Sogar die italienische Presse stimmt nach dem letzten Saisonrennen in China in die Lobeshymnen für Fernando Alonso und Renault mit ein. Der jüngste Weltmeister der Formel-1-Geschichte hatte seinem Team mit einem Sieg den Konstrukteurstitel gesichert. Tuttosport prophezeit Ferrari einen arbeitsreichen Winter. "Keine Ferien für die Techniker in Maranello."

Gazzetta dello Sport:

"Alonso super, Ferrari K.o. Renault feiert ein glorreiches Jahr. Nach Alonsos Triumph erobert der französische Rennstall auch den Konstrukteurstitel. Briatore hat ein perfektes Team mit keinerlei Fehlern aufgebaut. Alonso fährt mit einem höllischen Tempo. Schumacher macht einen großen Fehler."

Tuttosport:

"Alonso-Briatore: Totaler Triumph, Renault erhält auch den Konstrukteurstitel, den der französische Rennstall bisher noch nie erobert hatte. China bringt Michael Schumacher kein Glück. Er muss sich nach zwei Unfällen zurückziehen. Ferrari muss für einen Neubeginn in großem Stil arbeiten. Dem Team steht ein Winter bevor, der reich an Arbeit sein wird. Keine Ferien für die Techniker in Maranello."

La Stampa:

"Alonso-Renault, großer Slam. Mclaren wird in China besiegt. Pech verfolgt Montoya. Ferrari beendet auf schlimmste Weise eine katastrophale Saison. Michael Schumacher muss nach einem Unfall das Rennen verlassen. Auf Wiedersehen 2006. Ferrari muss über Fehler und über Probleme nachdenken, die das Jahr 2005 so bitter gemacht haben. Angesichts dieser Situation ist der dritte Platz in der Rangliste der Konstrukteure bereits ein Wunder."

Il Messaggero (alle Italien):

"Alonso nimmt sich alles. Der Spanier siegt in China und beschert Renault erstmals die Konstrukteurs-WM. Die Krise bei Ferrari macht allen Angst. Das Jahr ist mit den schrecklichen Leistungen Schumachers und Barrichellos in China zu Ende gegangen. Nicht nur Bridgestone hat Fehler gemacht. Auch die Piloten und das Management haben versagt."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%