Motorsport Formel1
Hockenheim-Zukunft steht in den Sternen

Ob die Formel 1 auch zukünftig in Hockenheim gastiert, bleibt weiter offen. Trotz einiger Gespräche mit Formel-1-Boss Ecclestone sei laut Oberbürgermeister Gummer "nicht mit einer Entscheidung vor September" zu rechnen.

Weiter in Geduld üben müssen sich die deutschen Motorsport-Fans, was ein Gastspiel des Formel-1-Zirkus auf dem Hockenheimring angeht. "Es gab zwar Verhandlungen, aber definitiv ist noch nichts. Bis Sonntag wird sich auch nichts tun", sagte Hartmut Tesseraux, Sprecher der Hockenheimring Gmbh, am Samstag dem Sport-Informations-Dienst (sid). Auch Hockenheims Oberbürgermeister Dieter Gummer rechnet trotz einigen Gesprächsrunden mit Formel-1-Promoter Bernie Ecclestone "nicht mit einer Entscheidung vor September".

Die Streckenbetreiber des Hockenheim- und des Nürburgrings hatten sich bereits auf eine Rotation ab 2007 verständigt. "Unterschrieben ist zwar noch nichts, aber ich bin sehr zuversichtlich, dass es zu diesem Szenario kommen wird. Beide Seiten wollen es und sind sich einig", sagte Nürburgring-Geschäftsführer Walter Kafitz dem sid am Samstag.

Möglicherweise nur noch ein Rennen in Deutschland

Auch Kafitz nennt Ende September als möglichen Zeitpunkt für die Vertragsunterzeichnung. Fest steht bereits, dass der Nürburgring in kommenden Jahr mit der Rotation beginnen würde, 2008 wäre dann wieder der einstige Rennbahnrivale Hockenheim dran.

Der Schuldenberg des Hockenheimrings hatte nach der Modernisierung vor vier Jahren in diesem Frühjahr rund 29 Mill. Euro betragen. Ecclestone hatte verlauten lassen, dass ab der nächsten Saison nur noch ein Rennen in Deutschland stattfinden könnte.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%