Motorsport Formel1
Italiens Presse feiert Ferrari und Massa

Die italienische Presse hat nach dem Ferrari-Doppelsieg in Istanbul für den den Rennstall aus Maranello und Pilot Felipe Massa nur Lob übrig. Die Medien sind sich zudem einig, dass die WM wieder offen ist.

Nach dem roten Doppelsieg in Istanbul hat die internationale Presse nicht mit Lob für Ferrari und den brasilianischen Pilot Felipe Massa gespart. Die Zeitungen in Italien sind sich einig, dass die Scuderia die WM in der Formel 1 wieder spannend gemacht hat.

Italien:

Gazzetta dello Sport: "Doppelsieg für Ferrari, dank Massa ist die WM wieder offen. Unter dem Druck von Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo, der das Team zum Zusammenhalt aufgefordert hatte, erobern die beiden Ferrari-Piloten die Spitzenpositionen. Das Resultat ist ideal, um das Interesse für die WM neu zu beleben. Massa hat bewiesen, dass er zu den Großen zählt und Michael Schumachers Erbe ist."

Tuttosport: "Ferrari-Doppelsieg gibt der WM neuen Schwung. Massa war perfekt in der Qualifikationsphase, perfekt im Rennen. Eine Frage bleibt offen? Ist er in der Lage, die WM zu gewinnen? Auch Räikkönens Rennen war einwandfrei. Mit noch mehr Konzentration hätte er seinem Rivalen die Spitzenposition entrissen. Die WM ist wieder offen. Montezemolos Traum ist erfüllt worden, Ferrari hat wieder gute Chance, den Titel zu gewinnen."

Corriere dello Sport: "Die Jagd auf den WM-Titel ist wieder offen. Doch ab jetzt darf Ferrari keinen einzigen Fehler mehr machen."

La Repubblica: "Zwei Ferrari-Piloten auf dem Podest. Das Team aus Maranello kann Mclaren noch überholen und den WM-Titel erobern. Doch die Spionage-Affäre wirft einen Schatten auf die WM. Der Fall ist noch nicht abgeschlossen, und im September könnte es zu einem Urteil kommen, das diese Saison zutiefst beeinflusst."

ÖSterreich:

Kronen Zeitung: "Reifenplatzer von Lewis Hamilton - entscheidet sein Malheur gar die WM 2007? Die zwei verlorenen Punkte könnten ihn am Ende sogar die WM kosten. Ferrari-Doppelsieg von Felipe Massa und Kimi Räikkönen. Jetzt steht das Siegduell zwischen den verfeindeten Rennställen 6:6. Die "fantastischen Vier" haben jeder drei Rennen gewonnen."

Kurier: "Hamiltons Traum zerplatzt beim Ferrari-Triumph."

Österreich: "Massa bleibt am coolsten. Der Brasilianer fährt ein perfektes Rennen. Hamiltons WM-Vorsprung auf Alonso schrumpft auf fünf Punkte."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%