Motorsport Formel1
Keine FIA-Regel für Qualifying-Ausfall

Wenn am Sonntag das Qualifying in Suzuka ebenfalls ausfällt, werden die Rennkommissare über die Startaufstellung entscheiden. Die FIA hat keine feste Regel für solch einen Fall.

Sollte auch am Sonntag beim Großen Preis von Japan in Suzuka (8.00 Uhr Mesz/RTL und Sky) wegen Regens die Qualifikation ausfallen, entscheiden die Rennkommissare über die Reihenfolge in der Startaufstellung. In den Statuten des Automobil-Weltverbandes FIA ist nicht geregelt, wie in einem solchen Fall vorgegangen werden muss. Die Kommissare sind frei in ihrer Entscheidung und könnten die Startaufstellung beispielsweise anhand der aktuellen Platzierungen in der WM-Wertung, aber auch anhand der Startnummern vornehmen.

Ob die Qualifikation ausgetragen werden kann, entscheidet dagegen Rennleiter Charlie Whiting, der heute wegen Dauerregens den Kampf um die Startplätze ausfallen ließ und erst zum zweiten Mal in der Geschichte der Königsklasse auf Sonntagmorgen (10.00 Uhr Ortszeit/3.00 Uhr Mesz) vertagte.

Sollte es dann genauso regnen wie am Samstag, wonach angesichts der aktuellen Wetterberichte derzeit nicht ausgegangen wird, könnte man den Beginn aber herauszögern. Über eine mögliche Verkürzung und Änderung des Qualifikationsformates müssten aber wieder die Rennkommissare entscheiden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%