Motorsport Formel1
Massa legte schnellste Trainingszeit hin

Beim freien Training zum Großen Preis von Australien in Melbourne hat Felipe Massa am Freitag das erste Ausrufezeichen gesetzt: Der Brasilianer legte vor seinem Teamkollegen Kimi Räikkönen die Bestzeit hin.

Ferrari hat das erste Kräftemessen in der Ära nach Michael Schumacher dominiert. Der Brasilianer Felipe Massa fuhr im freien Training zum Großen Preis von Australien am Sonntag (4.00 Uhr MEZ/live bei Premiere und RTL) in Melbourne in 1:27,352 Minuten die erste Bestzeit der Formel-1-Saison 2007. Damit war er deutlich schneller als sein Teamkollege und Schumacher-Nachfolger Kimi Räikkönen (Finnland), der in 1:27,750 Platz zwei belegte.

Bester des deutschen Fahrer-Quartetts war der Mönchengladbacher Nick Heidfeld im BMW-Sauber auf Rang fünf (1:27,970). Nico Rosberg aus Wiesbaden kam im Williams-Toyota in 1:28,055 Minuten auf Position acht. Ralf Schumacher blieb im Toyota auf Platz 16 (1:29,574) weit hinter den Erwartungen zurück, Neuling Adrian Sutil aus Gräfelfing bei München wurde im Spyker-Ferrari 21. (1:31,108) und lag einen Rang vor seinem Teamkollegen Christijan Albers (Niederlande/1:31,175). BMW-Sauber-Testpilot Sebastian Vettel aus Heppenheim landete auf Platz 20 (1:30,857).

Einen guten Einstand hatte der 22-jährige Brite Lewis Hamilton, der im Mclaren-Mercedes in 1:27,829 Minuten hinter dem Ferrari-Duo auf Rang drei fuhr. Damit stahl er seinem Teamkollegen Fernando Alonso aus Spanien die Show, denn der zweimalige Weltmeister musste sich am ersten richtigen Arbeitstag für seinen neuen Arbeitgeber mit dem siebten Platz (1:28,040) zufrieden geben.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%