Motorsport Formel1
Mclaren-Mercedes auch ohne Newey gut aufgestellt

Nach dem Abgang von Mclaren-Mercedes Star-Konstrukteur Adrian Newey zum Konkurrenten Red Bull müssen die Silberpfeile in Zukunft ohne ihr "Superhirn" bestehen. Norbert Haug blickt aber dennoch positiv in die Zukunft.

Der Weggang von Adrian Newey von Mclaren-Mercedes zu Red Bull hat Mercedes-Sportchef Norbert Haug nicht überrascht: "Das war ein Denkprozess, der sich schon nach seiner Vertragsverlängerung 2001 eingestellt hatte", sagte Haug dem Sport-Informations-Dienst (sid). Aus diesem Grund haben die Silberpfeile in den letzten Jahren bereits für den Ernstfall vorgesorgt. Hochrangige Techniker wurden hinter dem Technischen Direktor Newey mehr und mehr in die Verantwortung genommen. Deshalb trifft der Verlust des "Superhirns", der in den 90er Jahren Weltmeister-Autos für Williams und Mclaren konzipiert hatte, die Silberpfeile auch nicht allzu hart.

Haug hat Verständnis für Neweys Entscheidung

"Wir sind breiter aufgestellt, das ist unsere Philosophie in einem Teamsport. Wir sind gut gerüstet, auch über die Zeit nach 2006 hinaus", sagte Haug. Zudem ist die Konstruktion des neuen Autos für die kommenden Saison noch unter Beteiligung von Newey weit fortgeschritten.

Haug kann die Entscheidung des Briten gut nachvollziehen. "Die Formel 1 ist ein aufreibendes Geschäft. Die Menschen müssen sehr kämpfen. Jeder braucht da vielleicht irgendwann einmal eine neue Herausforderung", sagte der Schwabe. Bei Red Bull könne Newey seinen Traum verwirklichen, noch einmal bei einem kleineren Team etwas Neues aufzubauen.

Außerdem dürfte er auch finanziell von dem Wechsel zu Red Bull profitieren. Schließlich gehört der Rennstall dem Energiedrink-Milliardär Dietrich Mateschitz. Haug freut sich auf gute Wettkämpfe. "Wir werden danach auch weiter gemeinsam unseren Spaß haben", meinte der Mercedes-Sportchef.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%