Motorsport Formel1
Renault und Red Bull kooperieren

Eines der beiden Red-Bull-Teams des österreichischen Milliardärs Dietrich Mateschitz wird in der kommenden Formel-1-Saison mit Renault-Triebwerken an den Start gehen, das andere mit Ferrari Motoren starten.

Der französische Automobilhersteller Renault wird in den nächsten beiden Formel-1-Saisons eines der beiden Teams des österreichischen Milliardärs Dietrich Mateschitz mit Motoren ausrüsten. Derzeit geht Red Bull Racing mit Ferrari- und Zweitteam Toro Rosso mit Cosworth-Motoren an den Start. Ein Rennstall wird demnach 2007 mit Renault-, der andere mit Ferrari-Power starten.

"Es ist positiv für die Formel 1, dass es ein weiteres Team mit einem konkurrenzfähigen Motor gibt. Und diese Vereinbarung verstärkt Renaults Präsenz im Grand-Prix-Sport. Wir freuen uns, mit einer so dynamischen und ehrgeizigen Firma wie Red Bull zusammenzuarbeiten" hieß es in einer gemeinsamen Erklärung von Renault-Teampräsident Alain Dassas und...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%