Motorsport Formel1
Rosberg setzt Williams unter Druck

Formel-1-Pilot Nico Rosberg hat den Druck auf Rennstall Williams erhöht und klargemacht, dass er nur bleibt, wenn das Team zur Spitze aufschließt: "Ich sehe mich in einem Topteam."

Nachwuchstalent Nico Rosberg sieht sich nach eigener Aussage spätestens ab 2009 bei einem Formel-1-Topteam. Damit erhöht der Rennfahrer den Druck auf seinen aktuellen Arbeitgeber Williams und macht klar, dass er nur bleibt, wenn das Team zur Spitze aufschließt. Auf die Frage, was nach seinem Vertragsende 2009 komme, sagte der Wiesbadener in einem Interview mit der Tageszeitung Die Welt: "Ich sehe mich dann in einem Topteam. Das ist hoffentlich bis dahin Williams. Wenn nicht, dann woanders."

Nach der Vertragsauflösung von Doppelweltmeister Fernando Alonso (Spanien) bei Mclaren-Mercedes hatten die "Silberpfeile" bereits Interesse an dem 22 Jahre alten Rosberg gezeigt. Teamchef Frank Williams hatte einen Wechsel aber kategorisch ausgeschlossen.

Für die am 16. März in Melbourne beginnende Saison hat sich Rosberg den Sprung auf Platz drei hinter Weltmeister Ferrari und Mclaren-Mercedes vorgenommen. "Wir müssen Renault und BMW angreifen und schlagen", richtete Rosberg eine Kampfansage an die Konkurrenz. Er sei sich aber bewusst, dass das nicht einfach sei, da sich beide Teams im Aufwind befänden.

Williams hatte 2007 hinter Ferrari, BMW-Sauber und Renault den vierten Platz in der Konstrukteurswertung belegt. Die "Silberpfeile" waren im Zuge der Spionageaffäre aus der Wertung genommen worden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%