Motorsport Formel1
„Sebastian Vettel hat Flügel“

Sebastian Vettel wird nach seinem souveränen Sieg in Silverstone weltweit in den Medien gefeiert. Selbst die Briten zollen dem deutschen Shooting-Star höchsten Respekt. Die internationalen Pressestimmen nach dem Sieg des Red-Bull-Piloten in Silverstone.

Die internationalen Pressestimmen im Überblick:

Italien

Gazzetta dello Sport: "Sebastian Vettel hat Flügel. Der junge Deutsche hat von der ersten bis zur letzten Runde das Rennen dominiert. Das Team hat ihm wahrhaft Flügel geschenkt. Wie stark Red Bull ist, zeigt auch Mark Webbers zweiter Platz. Im Hause Ferrari sind in diesen Zeiten ein vierter und ein achter Platz nicht zu verschmähen."

Corriere dello Sport: "Sebastian Vettel bestreitet sein Rennen wie ein absoluter Herrscher, er bleibt an der Spitze von der ersten bis zur letzten Runde. Er verwirklicht ein perfektes Wochenende in Silverstone und hält diese WM noch offen. Die Dominanz von Adrian Neweys Red Bull ist offenkundig, wie auch Mark Webbers zweiter Platz belegt. Nicht schlecht ist Ferrari mit einem großartigen Felipe Massa, der es vom elften auf den vierten Platz schafft."

Tuttosport: "Red Bull feiert in Silverstone seinen Triumph. Ferrari begnügt sich. Stefano Domenicali: "Unser Ziel war, Punkte zu sammeln und keine Fehler zu begehen. Wir haben dieses Ziel erreicht, da wir für uns wichtige Punkte erobert haben. Es war ein schönes Rennen und wir haben das Potenzial unserer Autos voll ausgeschöpft.""

La Repubblica: "Vettel siegt: Er schafft die Pole, er dominiert das Rennen und er siegt. Ein Triumph für Red Bull, das die Konkurrenz von Brawn besiegt hat. Red Bull ist der Beweis, dass Kers sinnlos ist und dass ein Genie wie Adrian Newey Wunder bewirken kann. Auch Ferrari schafft ein gutes Rennen, und Massa landet auf Platz vier."

Corriere della Sera: "Vettel siegt vor Teamkollege Webber. Ferrari verbessert seine Position. Das Rennen in Silverstone bleibt jedoch gegenüber dem Duell zwischen Mosley und Fota zweitrangig."

England

The Times: "Sebastian Vettel profitiert, als Jenson Button kalt erwischt wird. Der englische Sommer war zu kalt und der Brawn Gp001, der ihn wie eine Rakete zu sechs Siegen in den ersten sieben Rennen trug, verfiel in den Winterschlaf. Der junge deutsche Maestro zerstörte das Feld von der Pole an einem ereignisarmen Nachmittag. Vettel erwärmt die Herzen in Silverstone."

The Sun: "Eine Ladung Bullen! Das deutsche Ass Sebastian Vettel hat die heimischen Herzen in Silverstone gebrochen und dann gesagt: "Ich wünschte, ich wäre ein Engländer." Bernie Ecclestone mag von der Zukunft der welt-berühmten Strecke nicht allzu überzeugt sein, aber Vettel liebt den Kurs und die Fans, die ihn füllen. Der 21 Jahre alte Thronfolger des siebenmaligen Weltmeisters Michael Schumacher hat Jenson Button und Lewis Hamilton in Grund und Boden gefahren und das Titelrennen neu eröffnet."

Seite 1:

„Sebastian Vettel hat Flügel“

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%