Motorsport Formel1
Suzuka muss ab 2007 Fuji weichen

Die Formel 1 kehrt in Japan ab der kommenden Saison auf die Rennstrecke in Fuji zurück. Der Kurs, der sich im Besitz von Automobilhersteller Toyota befindet, war bereits 1976 und 1977 Austragungsort der "Königsklasse".

Am 8. Oktober gastiert die Formel 1 zum vorerst letzten Mal auf der traditionsreichen Rennstrecke in Suzuka. Die "Königsklasse" kehrt dem Kurs den Rücken und wechselt zur Saison 2007 mit dem Japan-Grand-Prix auf die komplett renovierte Strecke in Fuji. Das kündigten der japanische Automobilhersteller Toyota als Streckenbesitzer sowie Formel-1-Promoter Bernie Ecclestone am Freitag an. "Wir sind guter Hoffnung, dass das Rennen dort eine neue Ära in der Formel-1-Geschichte einläutet", erklärte Ecclestone.

Toyota sticht Honda aus

Damit löst Fuji als Heimat des japanischen Grand Prix die Rennstrecke von Suzuka im Besitz von Toyotas wirtschaftlichem und sportlichem Rivalen Honda ab. Seit Honda zu Beginn der Saison den BAR-Rennstall übernommen hat, treten die beiden Konzerne auch in der Formel 1 gegeneinander an.

In den siebziger Jahren war Fuji schon zweimal Austragungsort des Japan-GP. 1976 holte dort der Brite James Hunt beim Saisonfinale den WM-Titel, als der Österreicher Niki Lauda wenige Wochen nach seinem Feuerunfall im sintflutartigen Regen aufgab. Ein Jahr später wurden bei dem Rennen zwei Zuschauer getötet, woraufhin es zehn Jahre lang gar kein Rennen in Japan gab. 2005 wurde die Strecke komplett renoviert und erhielt das höchste Prädikat des Automobil-Weltverbandes FIA.

Hoffnung für Suzuka

1994 und 1995 hatte es zwei Rennen in Japan gegeben. Neben Suzuka wurde in Aida ein Pazifik-GP ausgefahren. In einer solchen Konstruktion könnte möglicherweise auch Suzuka, eine Strecke, die von vielen Fahrern als sehr anspruchsvoll geschätzt wird, im Formel-1-Kalender bleiben.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%