Motorsport Formel1
Vettel: "Gutes Resultat nach heißem Rennen"

Sebastian Vettel hat nach "einem schwierigen und verdammt heißen Rennen" Grund zum Jubeln. Der Red-Bull-Pilot blickt nach Rang zwei in Bahrain zuversichtlich in die Zukunft.

Sebastian Vettel ist die Formel-1-Saison-Überraschung aus deutscher Sicht. Der Red-Bull-Pilot kommt aus dem Jubeln nicht mehr raus. Nach Platz eins in China und einem zweiten Rang beim Großen Preis von Bahrain blickt der 21-Jährige positiv in seine "Königsklassen"-Zukunft. Vettel ist jedoch kein Typ, der sich auf seinem Erfolg ausruht. "Jetzt müssen wir ganz hart arbeiten, damit wir das eine Team vor uns auch noch überholen", erklärt der Heppenheimer im Interview. Außerdem spricht Vettel über seinen Rennverlauf und die Vorteile der Teams mit Kers.

Frage: "Sebastian Vettel, eine Woche nach dem Sieg von China sind Sie diesmal auf Platz zwei gelandet. Zufrieden?"

Sebastian Vettel: "Ein gutes Resultat nach einem schwierigen und verdammt heißen Rennen. Ich bin am Start etwas überrascht worden, habe in der Mitte zwischen Lewis Hamilton und Jenson Button festgesteckt, musste sie vorlassen und habe so zwei Positionen verloren. Da habe ich vielleicht einen Fehler gemacht, und das hat ein bisschen unser Rennen verdorben. Ich habe dann erst hinter Lewis Hamilton festgesteckt, später hinter Jarno Trulli. Zum Glück konnte ich länger draußen bleiben, so hat es noch zu Platz zwei gereicht."

Frage: "Gab es keine Chance zum Überholen?"

Vettel: "Einmal war ich ganz nahe dran an Hamilton, aber dann hat der seinen Kers-Knopf gedrückt und weg war er. Es war schwierig zu überholen, zumal die Reifen immer mehr abbauen, wenn man hinter einem Auto herfährt. Richtig gut habe ich mich erst im letzten Stint gefühlt. Da hatte ich freie Fahrt und das Auto ist immer schneller geworden."

Frage: "Gab es keine Chance, heute Jenson Button zu schlagen?"

Vettel: "Das Rennen gegen ihn ist am Start entschieden worden. Wir sind sehr nahe dran, aber ich konnte diesen Typen heute nicht stoppen."

Frage: "Wie sehen Sie als WM-Dritter Ihre Chancen auf den Titel?"

Vettel: "Wir haben ein sehr, sehr schnelles Auto und haben uns seit dem ersten Saisonrennen stetig gesteigert. Aber jetzt müssen wir ganz hart arbeiten, damit wir das eine Team vor uns auch noch überholen. Ein paar kleine neue Teile am Auto - dann werden wir ihnen das Leben noch schwerer machen. Ich bin sehr optimistisch."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%