Motorsport Formel1
Villeneuve droht das Aus bei BMW-Sauber

Ex-Formel-1-Weltmeister Jacques Villeneuve steht vor der Ausmusterung bei BMW-Sauber. Der polnische Testpilot Robert Kubica, der in Ungarn für den angeschlagenen Kanadier einspringt, konnte bisher in Budapest überzeugen.

Einem ehemaligen Weltmeister droht offenbar bald das Ende seiner Formel-1-Karriere: Jacques Villeneuve steht vor seiner Ausmusterung bei BMW-Sauber und damit vor dem Ende seiner aktiven Laufbahn in der "Königsklasse". Robert Kubica (21), der Villeneuve in Budapest ersetzt und als erster Pole ein Formel-1-Rennen bestreitet, könnte auch in den restlichen fünf Saisonrennen 2006 zum Einsatz kommen. Villeneuve musste in Ungarn pausieren, weil er nach dem Unfall in Hockenheim angeblich gesundheitlich angeschlagen sein soll.

"Wir werden nach dem Wochenende alles analysieren und eine Entscheidung treffen, eine Entscheidung für den Rest der Saison", sagte BMW-Motorsportdirektor Mario Theissen in Budapest dem Sport-Informations-Dienst (sid) und bestätigte zudem, dass diese Entscheidung unabhängig davon sei, ob Villeneuve nach seinen Kopfschmerzen wieder fit und einsatzfähig ist. Der erst 21 Jahre alte Kubica, der schon seit Saisonbeginn als schneller und zuverlässiger Testfahrer sein Team beeindruckt, überzeugte auch an seinem ersten Rennwochenende.

Villeneuve bereits vor Saisonstart umstritten

Villeneuve, der 1997 Weltmeister war und in 165 Grand Prix elf Siege holte, stand schon im Winter lange auf der Kippe. Erst nachdem BMW-Sauber andere personelle Alternativen geprüft hatte, wurde der von Sauber übernommene Vertrag für 2006 bestätigt. Danach hatte der 35 Jahre alte Kanadier aber gute Leistungen gebracht. Bei zwölf Starts holte er sieben WM-Punkte für das Team, in den Trainingsduellen mit seinem Teamkollegen Nick Heidfeld (Mönchengladbach) hat er die Nase 7:5 vorn.

Für 2007 ist inzwischen ein Wechsel in die Nascar-Serie in den USA im Gespräch, auch wenn aus Villeneuves Umfeld eine entsprechende Einigung dementiert wurde. In der hoch dotierten und in Amerika sehr populären Serie würde Villeneuve unter anderem auf den Kolumbianer Juan Pablo Montoya treffen, der nach der Bekanntgabe seines Wechsels zur neuen Saison vor rund vier Wochen bei Mclaren-Mercedes beurlaubt worden war. Sowohl Villeneuve als auch Montoya haben in den USA schon die legendären 500 Meilen von Indianapolis und die US-Cart-Serie gewonnen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%