Motorsport International
Hülkenberg gewinnt A1-Saisonauftakt in Zandvoort

Beim ersten Rennen der A1-Grand-Prix-Serie im niederländischen Zandvoort war der Emmericher Niko Hülkenberg nicht zu schlagen. Im zuvor ausgetragenen Sprintrennen belegte der 19-Jährige den vierten Rang.

Einen Super-Start in die A1-Grand-Prix-Serie erwischte der 19-jährige Niko Hülkenberg im niederländischen Zandvoort. Der von Michael Schumachers Manager Willi Weber betreute Emmericher gewann das erste Hauptrennen des so genannten "Weltcup des Motorsports" vor dem US-Amerikaner Philip Giebler und Ryan Briscoe (Australien). Auch beim zuvor ausgetragenen Sprintrennen über zwölf Runden war der Nachwuchsrennfahrer vorn dabei: Hier belegte er den vierten Rang.

Hülkenbergs Sieg war der erste deutsche Erfolg im zweiten Jahr dieser Winterserie, in der 23 Nationen an den Start gehen. Insgesamt gibt es zwölf Veranstaltungen mit jeweils einem Sprint- und einem Hauptrennen. Für Deutschland starten abwechselnd neben dem Emmericher noch Audi-DTM-Pilot Timo Scheider (Altach) sowie Michael Ammermüller (Pocking), der jüngst sein Formel-1-Debüt als Freitagfahrer im Red-Bull-Ferrari gegeben hat.

Hülkenberg, der von der Speed Academy der Deutschen Post gefördert und ausgebildet wird, hatte 2005 als Neuling auf Anhieb die Formel BMW gewonnen und an diesem Wochenende auf einen Start beim Saisonfinale zur Formel-3-DM in Oschersleben verzichtet, weil er seinen fünften Gesamtplatz in der Endabrechnung nicht verlieren konnte.

Die nächsten beiden Läufe der A1-Grand-Prix-Serie finden schon am kommenden Wochenende in Brünn/Tschechien statt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%