Motorsport International
Timo Glock dominiert auf dem Nürburgring

Timo Glock hat in der GP2-Serie auf dem Nürburgring souverän gewonnen. Der BMW-Sauber-Testpilot gewann von der Pole und baute seine Führung in der Gesamtwertung auf den Brasilianer Lucas di Grassi auf sechs Punkte aus.

Lokalmatador Timo Glock hat in souveräner Manier das Rennen in der GP2-Serie auf dem Nürburgring gewonnen. Der 25-Jährige aus Wersau verwies am Samstag von der Pole Position den Brasilianer Lucas di Grassi auf den zweiten Platz und baute damit seine Führung in der Gesamtwertung vor di Grassi auf sechs Punkte aus (51:45).

"Das ist ein Super-Gefühl", sagte Glock unmittelbar nach der Siegerehrung dem Sport-Informations-Dienst (sid). Am Start hatte er noch das Beschleunigungsduell gegen di Grassi verloren und war zunächst auf Platz zwei zurückgefallen. "Meine Kupplung hat mir wieder Probleme gemacht", sagte der BMW-Sauber-Testpilot: "Vor dem Boxenstopp bin ich dann aber zwei schnelle Runden gefahren." Damit kam er in Runde elf wieder vor di Grassi, der zwei Runden früher gestoppt hatte, zurück auf die Strecke und fuhr den Sieg dann sicher nach Hause.

Glock zurück auf der Siegerstraße

Glock, der in der Speed Academy der Deutschen Post auch als Talentförderer aktiv ist, schaffte damit als erster GP2-Pilot in dieser Saison den zweiten Sieg. Nach zwei punktlosen Wochenenden in Magny-Cours und Silverstone, als er wegen unverschuldeter Unfälle und technischer Probleme leer ausgegangen war, hatte er sich schon am Freitag durch die beiden Zusatzpunkte für die Pole Position wieder ein bisschen von di Grassi abgesetzt.

Am Sonntag rundete Glock sein erfolgreiches Wochenende ab. Von Startplatz acht - die acht Erstplatzierten des ersten Laufs starten in umgekehrter Reihenfolge - schob er sich schon in der ersten Runde unter anderem an di Grassi vorbei auf Platz sechs.

Danach kontrollierte Glock den Brasilianer hinter sich bis zur Zieldurchfahrt. Den Sieg holte der 19 Jahre alte Spanier Javier Villa, der wie Glock zum zweiten Mal in diesem Jahr ganz oben auf dem Siegerpodest stand.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%