Motorsport Motorrad
Biaggi denkt laut über Karriereende nach

Ex-Weltmeister Max Biaggi hat für die Saison 2006 noch immer keinen neuen Arbeitgeber gefunden und denkt jetzt offenbar an ein vorzeitiges Karriereende. Der Italiener stand zuletzt bei Honda unter Vertrag.

Die Karriere von Ex-Weltmeister Max Biaggi neigt sich offenbar dem Ende zu. Nach Ablauf seines Vertrags mit Honda hat der Motorradpilot für die Saison 2006 noch keinen neuen Arbeitgeber gefunden. Bei Honda wurde er durch Daniel Pedrosa ersetzt. "Zur Zeit müsste ich mit den Wintertests beschäftigt sein. Aber leider bin ich noch auf der Suche nach einem Vertrag. Es gibt keine guten Angebote", sagte Biaggi im Interview mit dem italienischen Paytv Sky Italia am Donnerstag.

"Ich habe erst beim letzten Rennen erfahren, dass ich nicht bei Honda bleiben kann. Das hat mir die Suche nach einem neuen Vertrag erschwert. Die Spitzenteams regeln die Lage mit ihren Piloten zwischen Juli und September", sagte der 34-Jährige, der von 1994 bis 1997 viermal in Folge den WM-Titel in der 250er-Klasse gewann, und macht sich bereits Gedanken über eine Zukunft abseits des Motorrad-Sports: "Ich mache mir keine Vorwürfe, weil ich weiß, dass ich für den Motorsport alles gegeben habe. Vielleicht werden ich etwas Neues unternehmen", sagte der Römer. 2005 war Biaggi vier Mal aufs Podium gefahren, gewann aber kein Rennen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%