Motorsport Motorrad
Bradl landet in Shanghai auf Platz fünf

Stefan Bradl ist beim Motorrad-Grand-Prix in Shanghai auf den fünften Platz gefahren. Auch in der WM-Wertung der Achtel-Liter-Klasse ist der Zahlinger Fünfter.

Im Regen von Schanghai hat Deutschlands Motorrad-Hoffnung Stefan Bradl sich keinen Ausrutscher geleistet und seine Zugehörigkeit zur Weltelite bestätigt. Der Aprilia-Pilot aus Zahling beendete den vierten WM-Lauf der 125er-Klasse in China nach einigen Stürzen der Konkurrenten auf dem fünften Platz und verkürzte den Rückstand auf den WM-Führenden Simone Corsi (Italien/Aprilia), der das Rennen nach einem Ausritt ins Kiesbett nicht beendete, auf elf Punkte.

Beim ersten Sieg des Italieners Andrea Iannone musste Bradl allerdings Mike Di Meglio (Frankreich/Derbi) in der Gesamtwertung vorbeiziehen lassen. Bradl (48) belegt hinter Corsi (59), Nicolas Terol und Joan Olive (beide Spanien/50) sowie Di Meglio (49) jetzt...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%