Motorsport Motorrad
Bradl und Cortese in den Punkten

Die deutschen Nachwuchspiloten Stefan Bradl und Sandro Cortese haben beim 11. Lauf der Motorrad-WM in Brünn (Tschechien) überzeugen können. In der Klasse bis 125ccm fuhr Bradl auf Platz zwölf, Cortese belegte Rang elf.

Die deutschen Nachwuchshoffnungen Stefan Bradl und Sandro Cortese haben beim 11. Lauf der Motorrad-WM in der Klasse bis 125ccm ihre bislang besten Karriere-Ergebnisse einfahren können. Der 16 Jahre alte Sohn des früheren Vize-Weltmeisters Helmut Bradl belegte beim Großen Preis von Tschechien in Brünn den zwölften Platz und holte seine ersten vier Punkte in diesem Jahr.

Honda-Pilot Cortese baut Serie aus

Der gleichaltrige Cortese fuhr bereits zum vierten Mal in Serie in die Punkteränge. Der Honda-Pilot aus dem schwäbischen Berkheim belegte Rang elf und hat nun 13 Zähler in dieser Saison auf dem Konto. Thomas Mayer aus Passau (Aprilia) belegte bei seinem WM-Debüt als Wildcard-Fahrer Rang 30.

Unterdessen baute der Spanier Alvaro Bautista durch seinen Sieg in Brünn seine Führung in der WM-Wertung weiter aus. Mit nun 230 Punkten hat der Aprilia-Pilot 69 Zähler Vorsprung auf den Finnen Mika Kallio (KTM), der auch in Tschechien Zweiter wurde.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%