Motorsport Rallye
Latvala nach Loeb-Aus vor erstem WM-Sieg

Weltmeister Sebastien Loeb musste auf der zweiten Etappe der Schweden-Rallye endgültig aufgeben. Jari-Matti Latvala fährt derweil seinem ersten Sieg entgegen.

Für Weltmeister Sebastien Loeb ist ausgerechnet bei seiner Jubiläums-Rallye das Rennen vorzeitig beendet. Bei seinem 100. WM-Einsatz gab der Franzose am Samstag auf der zweiten Etappe der Schweden-Rallye auf, nachdem der Motor seines Citroen C4 bei Loebs Überschlag am Freitag doch stärker beschädigt worden war als zunächst gedacht. Dagegen fährt der erst 22 Jahre alte finnische Ford-Pilot Jari-Matti Latvala seinem ersten Sieg im WM-Zirkus entgegen.

Loeb, der am Freitag mit Beifahrer Daniel Elena auf der vierten Wertungsprüfung im Schneematsch von der Strecke abgekommen war und danach vier Prüfungen auslassen musste, war am Samstag zunächst noch einmal mit mehr als 24 Minuten Rückstand an den Start gegangen und hatte sogar noch zwei Bestzeiten gefahren. Nach drei Prüfungen am Samstag war das Team aber dann der Meinung, dass das Triebwerk wohl nicht mehr bis zum Ende durchgehalten hätte.

Unbeeindruckt davon behauptete Latvala, der vor Saisonbeginn als Nachfolger von Vize-Weltmeister Marcus Grönholm (Finnland) ins Ford-Werksteam aufgerückt war, am zweiten Tag seine Führung. Vor der Schlussetappe hat Latvala 49,8 Sekunden Vorsprung vor seinem Teamkollegen und Landsmann Mikko Hirvonen, der aber auch als Zweiter mit deutlichem Vorsprung vor Monte-Sieger Loeb die WM-Führung übernehmen würde. Auf Platz drei folgt in einem weiteren Ford des Stobart-Teams der Italiener Gigi Galli (1:35,9) vor Ex-Weltmeister Petter Solberg aus Norwegen im Subaru (2:40,9).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%