Motorsport Rallye
Latvala schreibt Geschichte bei Schweden-Rallye

Der Finne Jari-Matti Latvala ist im Alter von nur 22 Jahren der jüngste Rallye-Fahrer in der Geschichte, der einen WM-Lauf gewinnen konnte. Weltmeister Sebastian Loeb schied aus.

Einen Tag nach dem Ausfall von Weltmeister Sebastien Loeb hat Finnlands Nachwuchstalent Jari-Matti Latvala die Gunst der Stunde genutzt und die 57. Schweden-Rallye gewonnen. Der 22 Jahre alte Ford-Pilot ist damit der jüngster WM-Laufsieger in der Rallye-Geschichte. Die Marke hatte bislang sein 1986 auf Korsika tödlich verunglückter Landsmann Henri Toivonen gehalten, der 1980 im Alter von 24 Jahren die RAC-Rallye in Großbritannien gewann.

Seine schon auf der ersten Etappe eroberte Führung verteidigte Latvala, vor Saisonbeginn als Nachfolger von Vize-Weltmeister Marcus Grönholm (Finnland) ins Ford-Werksteam aufgerückt, beim zweiten von 15 WM-Läufen bis zum Schluss erfolgreich. Sein bisher größter Erfolg war Platz drei bei der Irland-Rallye im vergangenen Herbst.

Landsmann Hirvonen Zweiter

Nach 1 440 km der wegen Tauwetters um zwei Wertungsprüfungen verkürzten Schlammschlacht rund um Karlstad gewann Latvala mit 58,3 Sekunden Vorsprung vor seinem Landsmann Mikko Hirvonen. Dahinter steuerte der Italiener Gigi Galli mit 2:23,2 Minuten Rückstand einen dritten Ford auf einen Podestplatz.

In der WM-Gesamtwertung führt Hirvonen nun mit 16 Punkten vor Loeb, der zum Saisonauftakt die Monte Carlo Rallye vor dem Skandinavier gewonnen hatte. Latvala ist punktgleich mit Loeb.

Loeb vorzeitig draußen

Der viermalige Weltmeister war am Samstag ausgerechnet bei seiner Jubiläums-Rallye vorzeitig ausgeschieden. Bei seinem 100. WM-Einsatz gab der Franzose auf der zweiten Etappe auf, nachdem der Motor seines Citroen C4 bei Loebs Überschlag am Freitag doch stärker beschädigt worden war als zunächst gedacht.

Der dritte WM-Lauf findet vom 29. Februar bis 2. März in Mexiko statt. In Deustchland gastiert die Rallye-WM vom 15. bis 17. August.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%