Motorsport Rallye
Loeb in Argentinien auf Kurs

Sebastien Loeb ist auf dem besten Weg zu seinem vierten Erfolg in Serie in einem WM-Lauf. Bei der Argentinien-Rallye führt der Franzose auf der ersten Etappe nach neun Wertungsprüfungen vor Petter Solberg (Norwegen).

Sebastien Loeb aus Frankreich ist auch bei der Argentinien-Rallye nicht zu stoppen. Der Titelverteidiger und WM-Spitzenreiter führte im privaten Citroen Xsara auf der ersten Etappe nach neun Wertungsprüfungen mit 20,7 Sekunden Vorsprung vor dem Norweger Petter Solberg im Subaru Impreza und steuerte seinen vierten Erfolg in Serie in einem WM-Lauf an. Das Führungsduo profitierte dabei vom Pech des finnischen Ex-Weltmeisters Marcus Grönholm, der in Führung liegend wegen Getriebeproblemen an seinem Ford Focus ausschied.

Der Österreicher Manfred Stohl, der in einem Peugeot seine 100. WM-Rallye fährt, zeigte sich an der Stätte des österreichischen Triumphs über die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bei der WM 1978 ebenfalls gut aufgelegt. Stohl belegt Rang sieben (1:04 Minuten zurück).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%