Motorsport Rallye
Peterhansel feiert dritten Rallye-Sieg in Serie

Stephane Peterhansel hat mit dem Triumph bei der Dubai-Rallye den dritten Erfolg in Serie gelandet. Der Franzose siegte im Mitsubishi mit Bestzeiten in allen sieben Wertungsprüfungen vor Jose-Luis Monterde aus Spanien.

Stephane Peterhansel ist in der Wüste derzeit das Maß aller Dinge. Bei der Dubai-Rallye sicherte sich der Franzose den dritten Sieg in Serie und ist damit optimal für die Titelverteidigung bei der Dakar-Rallye 2006 vorbereitet. Im Finale des Marathon-Weltcups in den Vereinigten Arabischen Emiraten holte der Mitsubishi-Pilot bei allen sieben Wertungsprüfungen die Bestzeit und siegte mit mehr als drei Stunden Vorsprung vor dem Spanier Jose-Luis Monterde in einem BMW X5.

Das VW-Werksteam um den bereits vorzeitig als Weltcup-Sieger feststehenden Franzosen Bruno Saby, die gebürtige Kölnerin Jutta Kleinschmidt und den zweimaligen Weltmeister Carlos Sainz (Spanien) war beim Weltcup-Finale nicht am Start. Am 31. Dezember startet Peterhansel von Lissabon nach Dakar und will für Mitsubishi den elften Sieg beim Wüstenklassiker herausfahren. Peterhansel, der zuvor bereits sechsmal mit dem Motorrad die Rallye gewonnen hatte, triumphierte im Auto bereits 2004 und 2005. VW will Mitsubishi den Sieg abjagen.

Pech für deutsche Starterinnen

Weniger Glück hatten bei der Dubai-Rallye die beiden deutschen Rallye-Damen Ellen Lohr und Andrea Mayer. Die Mönchengladbacherin Lohr schied mit ihrer neuen Mercedes M-Klasse nach einem Unfall auf der zweiten Etappe vorzeitig aus. Die Allgäuerin Mayer aus Hiemenhofen, die nach der Freigabe von Mitsubishi in einem privaten Nissan angetreten war, hatte viele technische Probleme und verlor dadurch viel Zeit. "Das Glück war nicht auf unserer Seite. Aber es war dennoch schön, mal wieder eine Wüstenrallye bestritten zuhaben. Ich freue mich schon auf meinen nächsten Einsatz bei der Baja in Katar", sagte Mayer.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%