Motorsport Rallye
Phoenix Sport setzt auf VW-Touareg

Der deutsche Rennstall Phoenix Sport wird bei der Rallye Dakar 2007 als Semi-Werksteam von Volkswagen starten. Der Portugiese Carlos Sousa soll den Race Touareg zwei pilotieren.

Bei der kommenden Rallye Dakar wird es erstmals ein Semi-Werksteam von Volkswagen geben. Der deutsche Rennstall Phoenix Sport aus Meuspath am Nürburgring wird in Zusammenarbeit mit den Wolfsburgern einen Race Touareg zwei einsetzen. Bereits bei der Rallye Marokko, vom 31. Mai bis zum 5. Juni dritter Lauf zum FIA-Marathon-Rallye-Weltcup, wird Phoenix Sport an den Start gehen. Als Pilot steht der Portugiese Carlos Sousa (41), Weltcup-Gewinner von 2003, fest. In Marokko wird der Münchner Andreas Schulz als Co-Pilot neben Sousa im Cockpit sitzen.

"Der Einsatz des Volkswagen Race Touareg erfolgt durch Phoenix Sport in Eigenregie, jedoch in enger Kooperation mit Volkswagen Motorsport, vor allem in technischer Hinsicht", erklärt Volkswagen Motorsportdirektor Kris Nissen. 1999 gründete Ernst Moser das Phoenix-Team und engagiert sich seitdem vorzugsweise im Tourenwagen-Sport.

Mit DTM-Erfahrung in die Wüste

In diesem Jahr ist Phoenix als Audi-Werksteam in der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft (DTM) am Start und verstärkt mit dem Race-Touareg-Einsatz die Zusammenarbeit mit dem VW-Konzern. "Die Rallye Dakar und der Marathon-Rallyesport sind eine einzigartige Herausforderung. Wir freuen uns auf diese Aufgabe und die Zusammenarbeit mit Volkswagen Motorsport", sagt Moser.

Zunächst ist unter der Bewerbung "Team Lagos" der Einsatz von einem Race Touareg zwei für Carlos Sousa durch das Team Phoenix Sport geplant. "Es ist aber nicht ausgeschlossen, dass wir bei der Rallye Dakar einen zweiten Race Touareg einsetzen werden", meint Moser.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%