Motorsport US-Cart-Serie
Bourdais in der US-Cart-Serie eine Klasse für sich

Sebastien Bourdais hat auch das letzte Rennen der US-Cart-Saison gewonnen. Der 27-jährige Franzose fuhr in Mexiko-Stadt zu seinem siebten Saisonsieg und sicherte sich die dritte Meisterschaft hintereinander.

In starker Verfassung präsentierte sich der bereits als Champion feststehende Sebastien Bourdais auch im letzten Rennen der US-Cart-Serie. Auf der Schlussrunde des Champcar-Kurses von Mexiko-Stadt zog der 27-jährige Franzose noch an Justin Wilson (USA) vorbei und sicherte sich seinen siebten Saisonsieg. Der Ford-Cosworth-Pilot aus Le Mans, der für das Team des Hollywood-Schauspielers Paul Newman fährt, holte sich zum dritten Mal in Folge den Titel.

In der Gesamtwertung triumphierte Bourdais nach 14 Rennen mit 386 Punkten souverän vor Wilson (298) und A.J. Allmendinger (USA/285). Nachfolger von Timo Glock (Wersau), der auf einen Job als Testfahrer im Formel-1-Team von BMW-Sauber hofft, als "Rookie des Jahres" wurde Will Power. Der Australier durfte in Mexiko-Stadt als Dritter erstmals aufs Siegerpodest.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%