Weltmeister hat weiterhin Respekt vor Ferrari
Alonso: "Es wird kein Selbstläufer"

Für den amtierenden Formel-1-König läuft es auch in der neuen Saison mehr als rund. Immer wenn nach den bis dato sieben Saisonrennen der Champagner auf dem Siegerpodest verteilt wurde, war Fernando Alonso dabei. Vier Siege konnte der Renault-Pilot 2006 bereits einfahren, weitere drei Mal landete der Spanier auf dem zweiten Platz. Damit hat Fernando I. mit derzeit 64 Punkten selbstverständlich auch die Führung in der WM-Wertung mit einem komfortablen Vorsprung vor Ferrari-Pilot Michael Schumacher (43 Zähler) inne.

Gute Tests geben Zuversicht

Nach seinen Siegen in Spanien und Monaco hofft Alonso nun, auch beim kommenden Grand Prix von Großbritannien am Ende ganz oben auf dem Treppchen stehen zu können. Denn auch wenn Ferrari unter der Woche die schnelleren Test-Runden auf den Asphalt in Barcelona gezaubert hat, kann Renault auf erfolgreiche und vor allem schnelle Tests auf der Strecke von Silverstone im April verweisen. "Ich bin mehr als zuversichtlich, was das Rennen in Silverstone und unsere Siegchancen betrifft", äußerte sich Alonso vor dem Startschuss in Großbritannien. "Wir hatten gute Testfahrten in Silverstone und wissen, dass der Kurs dem R26 liegt. Darum gibt es auch keinen Grund, an einem erneuten Erfolg zu zweifeln", ist der WM-Führende von einem guten Abschneiden seines Teams überzeugt.

"Es wird kein Selbstläufer"

Dennoch macht sich der Spanier keinerlei Illusionen und weiß, dass ein Sieg auf der Insel ein hartes Stück Arbeit wird: "Es ist aber auch nicht an der Zeit, große Vorhersagen zu machen und einen Erfolg definitiv einzuplanen. Die Konkurrenz schläft schließlich nicht. Ferrari wird sehr stark sein, und auch Mclaren habe ich auf der Rechnung, wenn sie es schaffen, ihre Geschwindigkeit von Monaco erneut auf die Strecke zu bringen. Es wird kein Selbstläufer in Silverstone, aber ich glaube, der Weg zum Sieg führt nur über uns."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%