Allgemein Olympia
Nordkorea nominiert 60 Sportler für Olympia

Nordkorea sendet das größte Aufgebot aller Zeiten zu Olympia. 60 Sportler werden in Peking um die Medaillen kämpfen und versuchen, das erste Gold seit Atlanta 1996 zu gewinnen.

Mit einem 60-köpfigen Team wird Nordkorea zu den Olympischen Spielen nach Peking reisen. Dies gab das Nationale Olympische Komitee bekannt. Dies sei das größte Olympia-Aufgebot aller Zeiten, das durch rund 80 Offizielle ergänzt wird.

Das nordkoreanische NOK strebt insgesamt zehn Medaillen an, vor allem aber das erste Gold seit 1996 in Atlanta. In der olympischen Geschichte hat Nordkorea bislang acht Olympiasieger gestellt und insgesamt 35 Medaillen gewonnen.

Verhandlungen über eine gemeinsame Olympia-Mannschaft mit Südkorea waren im Vorfeld erneut gescheitert. Der Norden hatte als Vorbedingung verlangt, dabei die gleiche Anzahl an Athleten stellen zu können. Dies hatte der Süden abgelehnt und eine Nominierung nach sportlichen Kriterien verlangt.

Auch wird sich der Wunsch von IOC-Präsident Jacques Rogge, beide Teams wie schon 2000 in Sydney und 2004 in Athen gemeinsam einmarschieren zu lassen, wird sich wohl nicht erfüllen. Südkorea stand dem Vorschlag positiv gegenüber, Nordkorea hatte dies jüngst jedoch abgelehnt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%