American Football NFL
Patriots sichern sich Play-off-Heimrecht

NFL-Spieler Sebastian Vollmer hat mit den New England Patriots einen überzeugenden 34:3-Sieg bei den Buffalo Bills gefeiert. Damit sicherte sich das Team den Titel in der AFC-East.

Heimrecht in den Play-offs, eine zusätzliche Woche Verschnaufpause und Quarterback Tom Brady weiter auf Rekordjagd: Die New England Patriots um den deutschen Tackle Sebastian Vollmer entwickeln sich in der National Football League (NFL) immer mehr zum Maß aller Dinge. Durch ein 34:3 am zweiten Weihnachtsfeiertag bei den Buffalo Bills sicherten sich die Pats den Sieg in der AFC East und damit schon vor dem abschließenden Spieltag der regulären Saison ein Freilos in der ersten Runde der Play-offs.

Zudem darf New England aufgrund seiner ligaweit unerreichten Bilanz von 13:2 Siegen all seine Partien in der K.o.-Runde bis zum potenziellen Erreichen des Super Bowls am 6. Februar 2011 in Dallas im heimischen Stadion austragen. In Foxborough sind die Patriots zumindest in der regulären Saison seit 27 Begegnungen ungeschlagen. Star-Quarterback Brady erwischte gegen die Bills einmal mehr einen glänzenden Tag. Der 33-Jährige brachte 15 von 27 Pässen an den Mann und verbuchte einen Raumgewinn von 140 Yards sowie drei Touchdowns.

Rekordmann Brady

Insgesamt ist Brady nun seit 319 Passversuchen ohne Interception und hat damit eine Bestmarke aufgestellt. Bisher wurde der Rekord von Bernie Kosar gehalten. Der Spielmacher hatte es 1990/1 991 im Trikot der Cleveland Browns geschafft, 308 Pässe zu werfen, ohne dass der Ball von einem gegenerischen Verteidiger abgefangen werden konnte. "Mir war gar nicht bewusst, dass Tom den Rekord gebrochen hat. Aber das zeigt, dass er einen großartigen Job macht. Er hat sich diese Bestmarke absolut verdient", sagte Patriots-Coach Bill Belichick.

Auch Brady selbst, der am 17. Oktober seine letzte Interception quittieren musste und seitdem für 24 Touchdown-Pässe sorgte, zeigte sich hocherfreut. "Das ist natürlich eine tolle Bilanz. Aber die Siege der Mannschaft sind mir noch wichtiger", sagte der Ehemann von Topmodel Gisele Bündchen: "Gewinnen wird niemals langweilig. Wir wollen immer weitermachen."

Auch die Baltimore Ravens, die New York Jets, die Kansas City Chiefs und die Philadelphia Eagles zogen am Sonntag in die Play-offs ein. Die Ravens gewannen 20:10 bei den Browns und verbesserten ihre Bilanz auf 11:4 Siege. Kansas City hat nach einem 34:14 gegen die Tennessee Titans 10:5 Siege auf dem Konto. Die Jets (10:5 Siege) konnten trotz eines 34:38 bei den Chicago Bears das Ticket für die Ausscheidungsrunde lösen.

49ers setzen Coach Mike Singletary vor die Tür

Auch Philadelphia profitierte bei seinem Play-off-Einzug von den Ergebnissen auf den anderen Plätzen. Die Eagles (10:4 Siege) greifen erst am Dienstag wieder ins Geschehen ein. Die ursprünglich für Sonntag angesetzte Partie gegen die Minnesota Vikings musste wegen der Warnung vor einem Schneesturm verschoben werden. Vor dem vorletzten Spieltag der regulären Saison hatten sich bereits die Atlanta Falcons, die Pittsburgh Steelers und die Bears für die K.o.-Runde qualifiziert.

Altmeister San Francisco 49ers trennte sich nach dem 17:25 bei den St. Louis Rams von Head Coach Mike Singletary. Als Interimslösung wurde der bisherige Defensive-Line-Coach Jim Tomsula installiert. Mit einer Bilanz von 5:10 Siegen haben die 49ers zum achten Mal in Folge die Play-offs verpasst.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%