Badminton Turnier
Zwiebler scheitert erst im Finale

Badmintonspieler Marc Zwiebler hat im dänischen Odense als erster Deutscher überhaupt das Finale eines Super Series-Turniers erreicht. Dort unterlag er aber dem Indonesier Santoso.

Marc Zwiebler schreibt Badmintongeschichte: Als erster deutscher Spieler erreichte der nationale Meister das Finale eines Super Series-Turniers. Der 25-Jährige aus Bonn stieß als Ungesetzter ins Endspiel der mit 200 000 Dollar dotierten Denmark Open in Odense vor und unterlag dort dem Indonesier Simon Santoso 14:21, 6:21. Sein zweiter Platz ist das beste Ergebnis für den Deutschen Badminton-Verband (DBV) seit Einführung der Super Series 2007. Bisher gab es höchstens Achtelfinal-Platzierungen.

Der am Bundesstützpunkt in Saarbrücken trainierende Student hatte im Halbfinale den indonesischen WM-Dritten und Vize-Weltmeister von 2007, Sony Dwi Kuncoro, ausgeschaltet. Zuletzt hatte Zwiebler im September 2009 die Belgien Open gewonnen, allerdings ein Turnier auf Europa-Ebene.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%